Barbar‘ Ann erklingt in den Mergelhöhlen von Maastricht

Geschrieben am 09. Mai 2018 von heribert

Chorausflug_2018_21_04_13_56

Ende April machte der Sunshine-Chor seinen diesjährigen Ausflug nach Maastricht.

Bei herrlichem Wetter bummelten die 22 Sängerinnen und Sänger durch Maastricht, bevor sich alle auf ein Schiff begaben und zum Aufgang zu den Mergelhöhlen auf dem St. Pietersberg schipperten. Bei einer Führung durch die berühmten Grotten ergab sich die Möglichkeit ein wenig vom Können des Chores aufblitzen zu lassen. In der hervorragenden Akustik eines unterirdischen Saales erklangen, vielleicht zum ersten Mal, Töne von den Beach Boys. Spontan sang der Chor seinen Satz von „Barbar‘ Ann“.

Nach der Rückfahrt, wieder mit dem Schiff, gab es noch reichlich Zeit die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu besichtigen, Kaffee zu trinken oder einfach nur zu Bummeln.

Abends trafen sich dann alle wieder in Kohlscheid zum gemeinsamen Essen.

Eine wirklich gelungene Aktion des Chores, die sicherlich neue Kraft für die nächsten Auftritte gibt.

 

Nächster Auftritt:

– 15. September 2018 Hochzeit in Kohlscheid

 

„Wir wünschen Euch Frohe Weihnacht“

Geschrieben am 18. Dezember 2017 von Ebby

20171216 (01)

„We wish you a merry christmas“,

so hätte das diesjährige Adventkonzert des Sunshine-Chores Herzogenrath übertitelt sein können, zu dem der gemischte vierstimmige Chor in die umgebaute Kirche Sankt Mariä Verkündigung nach Bank eingeladen hatte.
Nach einem ausgefeilten Lichtkonzept wurde der Kirchraum dazu in eine wohlige Stimmung getaucht, in dem sich die Gäste der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche nur wohlfühlen mussten. Aber auch mit den Liedern schaffte es der Chor wieder einmal zu überzeugen.
Den Auftakt gestaltete der Chor diesmal völlig anders. Einleitend durch die rhythmischen Taktschläge auf den Cajon durch Marie Goldbach zog der Chor mit seiner Leiterin Martina Schmalen klatschend durch die Kirche ziehend ein und nahm Platz auf den Stufen vor dem Altar. So stimmten sie das Lied „Bless the Lord“ an, dem „A Season’s Greetings Song“ folgte, um in die Adventszeit einzuleiten. Ein Grusswort gab es von Pastor Rainer Thoma, der sich freute, den Sunshine-Chor Herzogenrath wieder einmal hören zu können.
Aufgeteilt war das Programm in vom Chor gestalteten Teilen aber auch Mitsingpassagen, bei denen die Gäste mit dem Chor in traditionelle Weihnachtslieder wie „Alle Jahre wieder“, „Stern über Bethlehem“ oder „Jingle Bells“ einstimmen konnten. Mit dem Kanon „Mache dich auf und werde Licht“ erlebten Gäste und Chor einen ganz besonderen musikalischen Zusammenhalt, der seinen Höhepunkt im finalen „Fröhliche Weihnacht überall“ fand.
Geschickt hatte Martina Schmalen die Chorsätze zusammengestellt und den Chor auf seinen Teil vorbereitet. Die 24 anwesenden Sängerinnen und Sänger trugen zunächst noch einmal vier Stücke des Weihnachtsoratoriums „There is a light“ des vergangenen Jahres vor, bevor sie neu einstudierte Werke präsentierten. Nach der Melodie von „El Cóndor Pasa“ stimmten sie „Es war in einer Nacht in Bethlehem an“. „Ein Kind kommt aus Bethlehem“ und „The Star Carol“ machten weiter Freude auf Mehr des Chores, das dieser mit den neuen Stücken „Siyahamba (We are marching)“ und dem englischen Weihnachtsmedley „We wish you a Merry Christmas“ darbot. Einen gesonderen Akzent setzten der Chor und seine Chorleiterin mit „Happy Xmas(War is over)“ des Legendären Beatles-Sängers John Lennon und seiner Frau Yoko Ono, das sie stimmungsvoll und für einen vierstimmigen Chor akzentuiert präsentierten.
Am Ende wollte das Publikum den Chor gar nicht aufhören lassen zu singen, so dass sie unterstützt durch langanhaltendem rhythmischen Applaus die „Highlights“ aus „There is a light“ als Zugaben wiederholten. Vorsitzende Ebby Simon bedankte sich für den Chor mit Blumen für das Engagement der Chorleiterin Martina Schmalen und bevor man ganz auseinander ging, gab es noch Gelegenheit zum Austausch bei Glühwein und Weihnachtsgebäck.

20171216 (02)

Geschrieben am 11. Dezember 2017 von Ebby

Burgweihnacht in Würselen war ein voller Erfolg

Sonntag, 10.12.2017

20171210-001 BurgweihnachtWürselen. Da hatte Hans Brings wieder einmal ein feines Näschen für eine neue Veranstaltung auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein bewiesen. Am zweiten Adventsonntag gab es „Weihnachten für’s Herz auf der Burg“ und die Akteure ließen dazu zwei Stunden lang innige Wärme bei eisigen und stürmischen Temperaturen aufkommen.

Gerade das besondere Ambiente der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein bot die Kulisse für die Premiere dieser wundervollen Adventveranstaltung, wie Moderator Robert Esser bereits bei seiner Begrüßung feststellte und den 400 erwartungsvollen Gästen die Mitwirkenden vorstellte.
Im ersten Programmteil boten Dieter Kaspari und Band sowie Albert Henrotte Öcher Lokalkolorit. Fein abgestimmt hatten die beiden bekannten Künstler ihren Auftritt. Während Dieter Kaspari und Band bluesig Weihnachtsstimmung aufkommen ließen, „verzällte“ Albert Henrotte auf „feinstem Öcher Platt“ Geschichten. So erfuhren die Gäste zum Beispiel, dass man anlässlich der Taufe von Dieter Kaspari vor 70 Jahren den Täufling glatt in der Kirche vergessen hatte. Die kleine Glückwunschanekdote zum runden Geburtstag griffen Dieter Kaspari und Band gerne auf und ließen ihren „Chressfess-Blues“ erklingen. Eigene Werke, wie etwa „Jong van ne Kullepit“, aber auch weihnachtliche Stücke wie „Leise rieselt der Schnee“ und „Stille Nacht“ bereiteten die Basis für eine wundervolle Veranstaltung auf der Freilichtbühne.

Diese griffen die 30 Sängerinnen und Sänger um Chorleiterin Martina Schmalen vom Sunshine-Chor Herzogenrath sehr gerne und geschickt auf. Sie hatten den Mitsingteil der Veranstaltung auf’s Feinste vorbereitet und abgestimmt. Bereitliegende Liederhefte nutzten die kleinen und großen Gäste sehr gerne zum Mitsingen. Mit drei eigenen Werken stellte sich der Chor vor. Natürlich durften im Mitsingteil weder traditionelle aber auch moderne Werke nicht fehlen. So stimmten die Kehlen aller Anwesenden voluminös ein bei „Kling Glöckchen“, „Macht hoch die Tür“ oder dem „Kleinen Trommler“. Natürlich durften Stücke wie die „Weihnachtsbäckerei“ nicht fehlen, bei denen gerade die kleinen Gäste nicht nur kräftig mitsangen sondern auch tanzten. Mit dem stimmungsvollen und vom Chor wundervoll vierstimmig vorgetragenen John Lennon und Yoko Ono Klassiker „Happy Xmas“ bereitete dieser das „Finale“ vor, das mit dem vielstimmigen „Fröhliche Weihnacht überall“ endete und die Herzen schlussendlich völlig gewärmt hatten.

Begleitet wurde die stimmungsvolle Burgweihnacht durch Gastronom Günter Sevenich mit besonderen Leckereien wie etwa Weihnachts-Currywurst mit Anis und Koriander, Grünkohl mit Mettwurst oder Kartoffelsuppe im Brotlaib und natürlich heißem Kakao und Glühwein. Gäste und Akteure waren sich einig: ein toller Auftakt für eine hoffentlich neu beginnende Tradition einer hoffnungs- und stimmungsvollen Veranstaltung auf der Freilichtbühne Burg Wilhelmstein.

20171210-002 Burgweihnacht

 

 

(Privat)

Geschrieben am 26. Oktober 2017 von Ebby

Chorfahrt 2017 führte uns in die Landeshaupstadt Düsseldorf

DSC_0656

“Klick” auf’s Bild zum Vergrößern.

Unser diesjähriger Chorausflug führte uns am 24. Juni 2017 in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf. Nach einer Zugfahrt von Kohlscheid nach Düsseldorf wanderten wir an die Rheinauen. Dort besichtigten wir zunächst geführt den Medienhafen. Eine weitere Führung brachte uns in das WDR Landesstudio. Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es dann in den Landtag, den wir auch geführt besichtigten.

(Privat)

Geschrieben am 26. September 2017 von Ebby

Am Vorabend des zweiten Adventssonntages durften wir als Gastchor beim Adventskonzert der Lucivers in der Broichweidener Kirche St. Lucia mit dabei sein. Aus unserem umfangreichen weihnachtlichen Repertoire trugen wir die Stücke “Wir seh’n den Stern am Himmel steh’n”, “Ein Kind kommt aus Bethlehem”, “The Star Carol” und aus dem Weihnachtsoratorium, das wir am 17. Dezember aufführen werden, sozusagen als Appetitmacher, “Let my light shine bright”, auf.
Vielen Dank für die Einladung an die Lucivers. Es hat uns Spass gemacht bei Euch.

20161203 (3)
Foto: Wolfgang Sevenich (“klick” auf’s Bild zum Vergrößern.)

(Privat)

Geschrieben am 05. Dezember 2016 von Ebby

Am Vormittag des 3. Dezembers 2016 wurden im Rathaus der Stadt Herzogenrath acht Bürger/innen ausgezeichnet. Als verdiente Bürger/innen wurde langjähriges gesellschaftliches Engagement durch Bürgermeister Christoph von den Driesch geehrt. Unter ihnen unsere Chorleiterin Martina Schmalen, die vor über den 30 Jahren den Sunshine-Chor gegründet hat und ihn nach wie vor engagiert leitet.

20161203 (15)
“Klick” auf’s Bild zum Vergrößern.

Wir gratulieren unserer Chorleiterin Martina Schmalen auch auf diesem Wege sehr herzlich und bedanken uns bei Ihr für die Treue zu uns, unserem Chor und freuen uns auf viele weitere schöne musikalische wie gesellschaftliche Gemeinsamkeiten.

Auch im Rathaus waren wir mit vielen Chormitgliedern vertreten und konnten mit Martina Schmalen anstoßen. Unsere Vorsitzende Ebby Simon gratulierte Stellvertretende für alle Sunshiner.

20161203 (23)“Klick” auf’s Bild zum Vergrößern.

(Privat)

Geschrieben am 20. September 2016 von Ebby

Sunshine-Chor 5vDSC_0117Sunshine-Chor 6v

Ein Abend in Zeichen des Engagements

Der Sunshine-Chor durfte am 25. Mai 2016 den 13. Eherenamtsabend der Stadt Würselen musikalisch mit gestalten.

OW

DSC_0123

„Ehre, wem Ehre gebührt“ lautet der Titel einer Großveranstaltung auf der Würselener Freilichtbühne Burg Wilhelmstein, die die Stadt Würselen den vielen Ehrenamtlern ihrer Stadt widmet. Und wir hatten die große Ehre vor großem Publikum auf dieser ganz besonderen Bühne am 25. Mai 2016 auftreten zu dürfen.

Alljährlich werden auf diesem Ehrenamtsabend ganz besondere Ehrengaben verliehen und innerhalb eines Showprogramms den zahlreichen Gästen beste Unterhaltung geboten. Da bietet die Stadt Würselen mächtig viel auf. Außergewöhnlich ist auch der Veranstaltungsort, der an ein Amphitheater erinnert. Die Gäste sind im Rund oben und die Künstler stehen unten auf der Bühne. Eine ganz besondere Atmosphäre. Und diese duften wir durch unseren Chorgesang bereichern. Eine halbe Stunde lang waren wir so Teil eines fantastischen Programms, das den ehrenamtlichen Menschen Würselens gewidmet war. Mit „Ich war noch niemals in New York“, „Bridge over troubled water“, „Only you“, „Viva la vida”, „It’s raining sunshine”, dem Cohen-„Halleluja”, „I will survice” und „We are the world” gelang es uns, uns in die Herzen der Gäste zu singen. Und mit dem amtierenden Bürgermeister Arno Nelles konnten wir im Anschluss daran im Burgfried auf eine tolle Veranstaltung und unseren tollen Auftritt  anstoßen.

DSC_0129

(Privat)

Geschrieben am 12. Dezember 2015 von Ebby

spendenuebergabe20151211

„Musik verbindet“. Das wissen gerade die Sängerinnen und Sänger des Sunshine-Chores Herzogenrath, die mit ihren Liedern immer wieder viel Freude bereiten. Anlässlich ihres Jubiläumskonzertes zum 30-Jährigen Bestehen hatten sie mit Chorleiterin Martina Schmalen nicht nur ein vielbeachtetes Konzert gestaltet, sondern dieses vor allem einer guten Sache gewidmet. Der Erlös aus dem Konzert sollte der Flüchtlingshilfe Herzogenrath  zugutekommen.
Nach Abzug aller Kosten blieben jetzt noch 900 €uro übrig, die Chorleiterin Martina Schmalen, Vorsitzende Ebby Simon und Kassiererin Heike Giersch dem evangelischen Pfarrer Frank Ungerathen zur finanziellen Unterstützung der Herzogenrather Flüchtlingshilfe aushändigten. Vor der Probenstätte des Sunshine-Chores Herzogenrath, der Pfarrkirche Sankt Mariä Heimsuchung Kämpchen an der Josef-Lambertz-Straße, überreichten die Vorstandsmitglieder des Sunshine-Chores das Spendengeld. Frank Ungerathen nahm den überdimensionalen „Noten“schlüssel sehr herzlich entgegen, da derzeit wieder viele Bank„noten“ benötigt werden, um den Flüchtlingen in Herzogenrath Unterstützung zuteilwerden zu lassen. Vor allem werden Spendengelder derzeit eingesetzt, um Sprachkurse realisieren und damit Flüchtlinge in der Rodastadt besser integrieren zu können. Frank Ungerathen berichtete dabei von der wertvollen Arbeit der Flüchtlingshilfe, sagte demzufolge dem Sunshine-Chor und seinen über 30 Sängerinnen und Sängern für deren  Engagement anlässlich des Chorjubiläums vielen Dank. Mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest erinnerte er daran, das Jesus Christus auch ein Flüchtling seiner Zeit gewesen sei und auch nur durch Hilfe Dritter, hier der Heiligen Drei Könige, habe flüchten können. Ein Bild, das den Einsatz und den Erlös des Sunshine-Chores mit der aktuellen Situation aber auch der Vorweihnachtszeit besser hätte nicht zeichnen können.
Wer den Sunshine-Chor Herzogenrath jetzt noch einmal hören möchte, kann dies anlässlich des diesjährigen Adventkonzertes des Kichenchores Bank tun. Am Samstag, 19. Dezember, unterstützen der Sunshine-Chor Herzogenrath und die Coverband „The Unknown“ den Kirchenchor Bank anlässlich des Adventkonzertes, das um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Mariä Verkündigung, Kirchweg, veranstaltet wird. Der Eintritt dazu ist kostenfrei; es wird um eine freiwillige Gabe gebeten.

(Privat)

Geschrieben am 04. November 2015 von Ebby

30 Jahre Sunshine-Chor

ein Grund zum Feiern

Hrath-Ko 30 J Sunshine-Chor -2-v

Drei Sänger/innen sind schon seit Anbeginn dabei, haben den Chor mitgegründet. Unsere Chorleiterin Martina Schmalen, Hilde Hilgers und Heribert Schmalen. Sie wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Schön, dass ihr schon so lange dabei seid.

Hrath-Ko 30J Sunshine Chor -3-v

Ein besonderes Dankeschön gilt unserer Chorleiterin Martina, die nie die Geduld mit uns verliert.

Hrath-Ko 30 J. Sunshine-Chor -4-v

Goodbye, bis zum nächsten Mal.

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC_4512    DSC_4509

 

 

 

 

 

Weiterlesen »

(Privat)

Geschrieben am 12. Dezember 2009 von Ebby

Sorry, but you do not have permission to view this content.